www.fci.be www.drc.de www.vdh.de www.labrador.de www.labrador.de
 

Willkommen auf der Homepage unserer Labradore

Vielen Dank für Ihr Interesse an uns und unseren Hunden. Bitte nutzen Sie die Möglichkeit, sich umfassend über uns zu informieren. Die Homepage wird laufend aktualisiert werden, und wir würden uns darüber freuen, wenn Sie mit uns in Kontakt treten.

In unserem Haushalt leben zwar schon seit über 25 Jahren Labradore, aber da wir erst am Beginn einer hoffentlich aussichtsreichen Zucht stehen, nehmen wir jede Anregung an und sind an einem regen Austausch mit Gleichgesinnten sehr interessiert. Gern beantworten wir Ihre Fragen und stellen Ihnen unser Wissen über diese wundervolle Hunderasse zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Sie!
Labradore Hundezucht Niemeyer

Neuigkeiten

Endspurt

Heute wurde schon der erste kleine Racker abgeholt. Schon! Die gut 9 Wochen mit den Süßen sind viel zu schnell vergangen, und ich staune wieder einmal, wie rasant die Entwicklung verlaufen ist. Inzwischen fand auch die Wurfabnahme statt, sie wurden gechippt und geimpft, und nun können und müssen sie in die Welt hinaus zu ihren neuen Besitzern, die sich bereits sehr lange auf sie freuen. Aber es sind und bleiben "meine" Hunde, sie leben nur woanders.
Das eine Quartett löst sich auf, das andere entsteht! Bei uns bleibt nämlich Luise, auf die wir uns sehr freuen. Auf sie und die vielen Abenteuer, die wir mit ihr sicher erleben werden. Wieder eine neue Herausforderung!
 

Jetzt aber nix wie raus

In den vergangenen Tagen ist es zum Glück wärmer geworden, und so konnten unsere Racker das erste Mal in den Garten und auf die überdachte Terrasse. Was für ein Abenteuer! Diese Gerüche und Geräusche, es hat ihnen sehr gut gefallen. Die anfängliche Scheu wich schnell dem unbändigen Entdeckerwillen, und es gibt sooo viel zu entdecken. Im Moment vor allem mit den überaus spitzen Zähnchen, das wird auch ausgiebig untereinander ausgetestet. Manchmal bin auch ich das Opfer dieses schmerzhaften Erfahrungsaustausches. Aber was nimmt man nicht gern alles auf sich, Hauptsache den Zwergen geht es gut.
Sie sind nun schon gut fünf Wochen alt und machen uns sehr, sehr viel Freude. Sogar, wenn sie mal wieder das Wepenzimmer total verwüstet haben.
 

Neues von unserem Kleeblatt

Kaum zu glauben, aber jetzt sind die Zwerge schon vier Wochen alt. Unser Tagesablauf wird bestimmt von ihrem Bedürfnis nach Futter, Spiel- und Ruhezeiten. Seit sich vor etwa zwei Wochen die Augen öffneten, wurde die Wurfkiste um einen ersten kleinen Auslauf erweitert. Mittlerweile bewohnen sie fast das gesamte Welpenzimmer, sie sind sehr munter und immer auf Entdeckungsreise. Aufgrund des eisigen Wetters mussten Ausflüge in den Garten erst einmal unterbleiben.
Zweimal entwurmt, dreimal Krallen geschnitten, das haben sie auch bereits hinter sich. Greta ist eine tolle Mutter, sie kümmert sich sehr liebevoll um ihre Brut. Sie freut sich, wenn ihr die Vier ein kleines bisschen von dem leckeren Welpenbrei, den es seit einer Woche zusätzlich gibt, übriglassen.
Wir haben viel Freude an unseren Wonneproppen!
 

Es ist ein Quartett!!

Am 03.Februar haben Gretas Welpen das Licht der Welt erblickt. Sie hat 2 Rüden und 2 Hündinnen das Leben geschenkt. Der Start war alles andere als einfach, wurde der erste kleine Hundemann noch in der Wurfkiste geboren, sollte die ganze Angelegenheit doch so ins Stocken kommen, daß ein Kaiserschnitt unumgänglich wurde. Aber dank tierärztlicher Kunst können wir uns nun über unser Quartett freuen, sowohl Greta als auch den Welpen geht es bestens. Auch ihre Mutterrolle erfüllt sie mittlerweile perfekt, am Anfang stand sie sich selbst ein bißchen im Wege, fehlten ihr doch die durch eine natürliche Geburt ausgelösten Brutpflegeinstinkte. Wir sind sehr glücklich und dankbar.
 

Ultraschall am 05.01.2018

Endlich war er da, der Termin zur Ultraschalluntersuchung!
Es hat geklappt, unsere Greta ist trächtig. Aber leider werden sich nur wenige auf einen Welpen aus unserer Zucht freuen dürfen, denn Greta wird nur einen kleinen Wurf haben. Mutter Natur macht eben was sie will! Wir sind trotzdem sehr gespannt, denn der Geburtstermin Anfang Februar ist ja nicht mehr weit entfernt. Dann wird unsere Greta mit ihrer kleinen Meute in der kuscheligen Wurfkiste liegen.

 

A, B und nun vielleicht bald C- Wurf?

Nachdem wir eine längere züchterische Pause eingelegt haben, sind wir nun der Versuchung erlegen, den C-Wurf zu planen. Unsere Greta soll Mama werden. Nach gründlicher Überlegung haben wir uns als Vater für die Kleinen den prächtigen Til ausgesucht, der eigentlich Lab Treasure´s Quit Playing Games heißt. Til lebt im Oberbergischen Land (www.narrow-brooks.de)und bringt alles das mit, was wir uns von einem perfekten Labrador wünschen.
Nachdem Greta Til am 04.12.2017 besucht hat, sind wir sehr gespannt, ob die Reise ins Oberbergische erfolgreich war. Zum Jahreswechsel wird die Ultraschalluntersuchung zeigen, ob wir uns Anfang Februar 2018 über braune Welpen freuen dürfen.
Interessenten dürfen sich aber schon jetzt bei uns melden, denn wir geben Welpen nur nach persönlichem Kennenlernen ab.
Ansonsten wünschen wir allen Hundefreunden ein fröhliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins Jahr 2018, das nur Gutes bringen möge, im Großen wie im Kleinen.
 

Jahresrückblick

Immer wenn sich der Jahreswechsel nähert, schaut man noch einmal gern, bevor man sich mit guten Vorsätzen und Plänen für das kommende Jahr beschäftigt, auf das vergangene Jahr zurück. Wir können ganz zufrieden sein, hatten wir doch im Februar einen tollen Wurf, aus dem sich acht prächtige Junghunde entwickelt haben. Einer von ihnen, unsere Greta, hat uns bei aller Erziehungsarbeit sehr viele glückliche Stunden und unvergeßliche Momente bereitet. Aus ihr ist mittlerweile eine sehr ansehnliche junge Hundedame geworden, sie ist gelehrig, anhänglich, hat Temperament, sie macht uns viel Spaß- mal sehen wie sie sich weiterentwickelt.
Unsere Nele ist der Ruhepol im Rudel, ist wieder gut in Form. Sie hilft bei der Erziehung der Jungspunde, zieht sich aber auch gern einmal zurück und schaut sich weise das muntere Treiben mit einem gewissen Abstand an.
Mit Pinot konnten wir Ende Juli noch einen erfreulichen Ausstellungserfolg verbuchen. In Springe erreichte er in der offenen Klasse bei größerer Konkurrenz einen hervorragenden 3. Platz ( großrahmiger athletischer zweijähriger Rüde von vorzüglichem Typ, in exzellenter Kondition, exzellente Fellanlage, Kopf mit freundlichem Ausdruck, Augen etwas hell).
Nun dürfen wir gespannt sein, was das Jahr 2013 für uns und unsere Labradore bereithält.
Mein Mann und ich wünschen allen unseren Hundefreunden und ihren Lieben ein fröhliches Weihnachtsfest und einen beherzten Sprung ins Jahr 2013! Bleiben Sie gesund und haben Sie weiterhin viel Spaß mit und an Ihren Vierbeinern!

 

Atempause

Bei uns sind nun etwas ruhigere Zeiten angebrochen. DIe Welpen des B-Wurfs wurden schon lange von ihren neuen Hundeeltern abgeholt und haben sich mittlerweile zu prächtigen Junghunden entwickelt.
Nele ist inzwischen 6 Jahr alt geworden und auch unser Pinot ist mit seinen 2 Jahren ein gestandener Rüde. Für jede Menge Wirbel sorgt Greta, das ist die kleine braune Hundedame, die wir aus dem B-Wurf behalten haben. Sie hat diese zauberhafte Mischung aus Temperament und Anhänglichkeit, sie lernt schnell und versteht sich ausgezeichnet mit Mama Nele und ihrem Halbbruder Pinot, den sie jeden Tag aufs Neue um ihre kleinen Pfoten wickelt. Wenn sie beim ausgelassenen Spiel gelegentlich auch unseren Garten und besonders gern meine neu angelegten Gemüsebeete verwüsten - so richtig böse sein kann man ihnen nicht wirklich lange bei so viel Energie und purer Lebensfreude.
 

Der Countdown läuft

Nun rückt er immer näher, der Abgabetermin für unsere süßen Wonneproppen. Sie sind jetzt gut 8 Wochen alt, wurden gechippt, viermal entwurmt und geimpft. Alles kein Problem für die Kleinen, auch die Wurfabnahme war ein Kinderspiel, die Wurfabnahmeberechtigte des DRC war des Lobes voll. Nun können die Welpen hinaus in die Welt zu ihren neuen Familien, die die Zeit kaum noch abwarten können, ihre kleinen Lieblinge endlich bei sich zu haben. Wenn wir auch ein wenig traurig sind, dass nun die Zeit des Abschieds kommt, muss man sich doch eingestehen, dass es langsam nicht mehr möglich ist, sich so um jeden Einzelnen zu kümmern wie es die Entwicklung verlangt. Diese Verantwortung tragen nun die neuen Hundeeltern. Aber wir sind uns sicher, dass alle diese großen Herausforderungen meistern werden. Trotzdem werden uns die Kleinen in der ersten Zeit fehlen, ist es doch dieses bedingungslose Vertrauen, das sie einem von der ersten Sekunde an entgegenbringen, das sie überaus liebenswert macht. Außerdem freuen auch wir uns auf ein neues Hundeglück, bei sieben Mädels musste einfach eine bei uns bleiben dürfen. Es gibt auch noch sehr Erfreuliches von unserem A-Wurf zu berichten. Die seinerzeit lila gekennzeichnete Hündin - After Midnight – ist inzwischen geröntgt worden. Sie ist ED-frei und hat A2 Hüften wie unser Pinot. Ein tolles Ergebnis! Wir freuen uns sehr!
 

Zweite Halbzeit

Nun sind unsere Welpen schon fünf Wochen alt. Über die Hälfte der Zeit, die die kleinen Racker bei uns verbringen werden, ist jetzt um. Aber die Wochen, die uns bleiben, werden wieder sehr spannend sein, nehmen die Welpen doch immer mehr Kontakt zu uns auf. Man kann mittlerweile deutlich unterschiedliche kleine Hundepersönlichkeiten erkennen, schon erstaunlich was die Natur so hervorbringt. Wir bekommen regelmäßig Besuch von den zukünftigen Frauchen und Herrchen, die natürlich auch sehr an der Entwicklung der Kleinen interessiert sind, dadurch wird unsere Rasselbande mit den unterschiedlichsten Menschen aller Altersklassen konfrontiert. Nele ist nach wie vor die perfekte Mama, aber besonders stolz sind wir auf unseren Pinot, der an seinen Halbgeschwistern geradezu einen Narren gefressen hat. Unter Aufsicht von Mama Nele beteiligt er sich an der Brutpflege und umsorgt die Kleinen als wäre er der Papa. Auch Pinot hat in seiner Entwicklung dadurch einen gewaltigen Schritt nach vorn getan.
 

.....es rappelt in der Kiste!

Unsere kleinen Racker sind inzwischen schon über zwei Wochen alt, sie entwickeln sich prächtig dank Neles unermüdlichen Einsatzes. Die Augen sind fast geöffnet und auch das Laufen auf noch etwas wackeligen Beinchen klappt immer besser, die Wurfkiste wurde deshalb um einen ersten kleinen Auslauf vergrößert. Die Töne, die die Kleinen von sich geben, erinnern immer mehr an das, was man von einem ordentlichen Hund so erwartet, nämlich Bellen oder Knurren- kurzum es läuft alles planmäßig. Propper sind sie auch, die ersten haben mittlerweile das Vierfache ihres Geburtsgewichts erreicht. Die Krallen wurden schon zweimal geschnitten und auch die erste Wurmkur haben sie bereits erhalten. Wir sind sehr zufrieden mit unserer Rasselbande!!!
 

Girls, girls, girls und ein kleiner schwarzer Hundemann

Nun sind sie da, Neles Welpen. Am Montag, den 06.02.2012 hat Nele 9 Welpen geboren, 8 Hündinnen und einen Rüden. Leider hat uns ein schwarzes Mädel kurz nach der Geburt verlassen müssen, aber dafür sind zum Trost die verbliebenen um so aktiver. Wir freuen uns sehr über vier braune und drei schwarze Hündinnen, den Achter komplettiert ein schwarzer Rüde. Nele geht es bestens und sie kümmert sich ein weiteres Mal mehr prächtig um ihre Brut. Die Wurfkiste wird nur im äußersten Notfall verlassen, sie ist eine tolle Mama!